Eishockey: DEG hat zwei Neuzugänge zu verzeichnen

Der Eishockey-Klub Düsseldorfer EG hat die Stürmer Ken Andre Olimb und Dominik Daxlberger für die kommende DEL-Saison unter Vertrag genommen. Damit reagiert das Tabellenschlusslicht der abgelaufenen Spielzeit auf dem Abgang ihres Topscorers Calle Ridderwall.

Der 57-malige Nationalspieler Olimb wechselt vom schwedischen Zweitligisten BIK Karlskoga nach Düsseldor. Auch Daxlberger kommt aus der zweiten Liga von den Starbulls Rosenheim zum achtmaligen deutschen Meister.

Der Tabellenletzte der abgelaufenen Saison reagiert mit den Verpflichtungen auf den Abgang von Calle Ridderwall. Olimb soll ihn ersetzen. „Wir haben ihn auch als Ersatz für Calle Ridderwall verpflichtet. Er ist ein guter Schlittschuhläufer, technisch versiert und soll Führungsaufgaben übernehmen“, sagte Walter Köberle, Sportlicher Leiter der DEG den Eishockey News.

Der Topscorer der DEL Ridderwall hatte Düsseldorf nach dem Saisonende verlassen und spielt künftig für HC LEV Prag in der Kontinental Hockey League (KHL).

Derweil darf sich Bundestrainer Pat Cortina über einen weiteren Akteur aus der NHL im deutschen Kader für die WM in Finnland freuen. Marcel Goc wird für die DEB-Auswahl bei der am 3.Mai startenden Weltmeisterschaft teilnehmen. „Bundestrainer Pat Cortina hat meine Zusage für die WM“, sagte der Center, der 2010 als Kapitän des deutschen Teams aufgelaufen war, im Gespräch mit „Sport1“.

Zuvor hatte sich Verteidiger Christian Ehrhoff von den Buffalo Sabres bereit erklärt, die deutsche Nationalmannschaft zu verstärken. Goc kommt bisher in der noch laufenden Saison der Nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL auf sieben Tore und zehn Vorlagen in 39 Spielen, verpasste mit seinen Florida Panthers allerdings die Playoffs.

Bei den Eishockey Wettnachrichten des Bookies bet365 wird den Pittsburgh Penguins die größten Chancen ausgerechnet, den Titel der NHL dieses Jahr zu gewinnen. Doch auch die Chicago Blackhawks haben gute Aussichten, sich am Ende durchzusetzen. Jetzt wetten.